Flussgold-Anhänger


Flussgold-Anhänger

Artikel-Nr.: flussgold
650,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Pures Gold wird  als 999er Gold bezeichnet und kommt gewöhnlich nur als Goldbarren vor, weil es als zu weich gilt, um als Schmuckgold verwendet zu werden. Doch schon die Kelten – als frühe Meister des Goldes – haben Formen entwickelt, die dem reinen Edelmetall mehr Stabilität verleihen. Etwa schüsselförmig gewölbte Goldstücke, die abstrakte symbolische Muster wie Kugeln, Punkte, Kreise oder Sterne aufweisen. Von diesen uralten keltischen Formen hat sich der Pforzheimer Goldschmied und Manufaktur-Betreiber Christian Guthmann inspirieren lassen. Seine Idee: Die  Formen des keltischen Schüsselgoldes mit purem Gold aus deutschen Flüssen zu kombinieren.

Das von Christian Guthmann verwendete Flussgold stammt aus der Eder, deren Goldgehalt höher als im Rhein ist. Dort betreibt ein Kieswerk eine Goldgewinnungsanlage, das in der so genannten „Rinnenwäsche“ die Gold-Körner von Kies und Sand trennt. Dies geschieht umweltfreundlich und ganz ohne gesundheitsgefährdende Mittel wie Quecksilber oder Zyanide, wie sie ansonsten im weltweiten Goldabbau häufig eingesetzt werden. Der Schüsselanhänger wird mit speziellen Prägewerkzeugen gefertigt und ist in jeder Hinsicht einmalig.

Anhänger 999er Gold; Durchmesser 1,1 cm

Gewicht 2 Gramm

Baumwollkette mit Kugelverschluss aus Edelstahl

Kettenlänge 86 cm

Gesamtgewicht Kette 3 Gramm

Preis 650 Euro

Auch diese Kategorien durchsuchen: augenfällig, NEUHEITEN